. .
Lesezeit ca. 2 Minuten

Diese Art von Freiheit - Gedankensäule 001

Gedanken


Gedanken im Rahmen des internationalen Projekts "Pillars of Freedom"
http://www.pillars-of-freedom.com/index.php/de/new-blog


Prosa:  Diese Art von Freiheit

Gestern konnte ich frohen Mutes einkaufen gehen,
um morgen das Fest des Friedens zu feiern.

Wenn ich heute über die Straße gehe, an der gestern mein Freund sein Leben verlor,
weil die hasserfüllte Aktion eines anderen Menschen ihm das Leben nahm,
so bin ich nicht mehr frei, dies ohne Angst zu tun.

Diese Freiheit war zart und zerbrechlich     

Wenn sich mir morgen ein Mensch zuwendet, der mir neuen Mut gibt,
weil er - allen Schwierigkeiten zum Trotz - an eine Zukunft voll Frieden und Menschlichkeit glaubt,
so gibt er mir vielleicht eine neue Art von Mut und eine neue Freiheit.

Diese Freiheit wächst im Miteinander     

Wenn ich mir übermorgen die große Freiheit gebe, über das nachzudenken,
was für mich Freiheit bedeutet
und ich gleichzeitig versuche mir vorzustellen, was für einen Blick andere Menschen in der Welt
auf das Thema „Freiheit und Beschränkung“ haben,
so hat diese Freiheit in der Zukunft eine echte Chance in eine lebensfrohe Form hineinzufinden.

Diese Freiheit ist vielfältig und überspannt unsere Erde

Die vielleicht größte Herausforderung
und vermutlich auch die größte Chance für unsere Freiheit in der Zukunft,
ist es für uns, dass wir versuchen, uns in das hineinzuversetzen,
was der Ursprung des Hasses ist, der uns bedroht.

Die Freiheit dies zu tun
Kann mir niemand nehmen
Außer
Ich selbst


Deutschland, Eitorf an der Sieg  am 21. Dezember 2017
Herbert Antweiler,   www.karamulis.de

 

Prose:  This kind of freedom

Yesterday I was able, to go shopping happy-go-lucky,
to celebrate the festival of freedom tomorrow.

As I walk down the street today, where my friend lost his life yesterday,
because his life was taken by the hateful action of another human being,
I am no longer free, to do this without fear,

This freedom was delicate and fragile.

If a human being will turn to me tomorrow, someone who gives me renewed courage,
because he - despite all difficulties - believes in a future of peace and humanity,
then perhaps he will give me a new kind of courage and a new freedom.

This freedom grows in togetherness.

If I give myself on the day after tomorrow the great freedom, to think about,
what freedom means to me
and try at the same time to visualize, what a view other humans in the world
have regarding the subject „freedom and restriction”
then in the future this freedom has a real chance to find a happy form.

This freedom is manifold and spans the earth.

Maybe the biggest challenge
and possibly the biggest chance for our freedom in the future
is to try to internalize
what is the source of the hate that threatens us.

The freedom to take this action
No one can take away
Except
Myself


Germany, December 21, 2016
Herbert Antweiler,   www.karamulis.de